fbpx
Frau die Telefoniert und über CBD berät
KOSTENLOSE BERATUNG

030 234 934 32

Lieferzeit im CBD Shop Berlin
KOSTENLOSE LIEFERUNG

in Deutschland und Österreich

Bestes CBD Öl
DEUTSCHE PRODUKTION

mit zertifiziertem CBD

CORONA RABATT – NERVEN BERUHIGEN – 5€ MIT NEU5 – CORONA RABATT

CBD und Autofahren: Ist es legal?

Autofahren

CBD Wirkung beim Autofahren

Es weiß nahezu jeder, dass Autofahren unter Alkoholeinfluss ein beträchtliches Gesundheitsrisiko für Andere und vor allem für sich selbst im Straßenverkehr darstellt. Es weiß hingegen kaum jemand, wie sich Cannabiskonsum und besonders die Einnahme von CBD auf das Autofahren auswirkt. Alkohol beeinträchtigt vor allen Dingen die Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit des Autofahrers, aber wie verhält es sich mit Drogen oder den mittlerweile frei erhältlichen CBD-Produkten? Wie ist die Gesetzeslage hier: Was darf ich und was darf ich nicht?

 

Der Bußgeldkatalog für Drogen und Alkohol am Steuer

Ist die Bemessungsgrenze im Umgang mit Alkohol im Straßenverkehr durch den Blutpromillewert recht gut geregelt, ist die Sanktionierung des Führen eines Kraftfahrzeuges unter Drogen aufgrund fehlender Toleranzbemessungsgrenzen schwierig. Gesetzlicher Regelung unterliegt jedoch die Verkehrsgefährdung unter Drogeneinfluss und wird demzufolge mit Freiheits- oder Geldstrafe bestraft (1). Doch was ist eigentlich eine Droge?

 

Die Definition des Begriffes Droge

Wird im wissenschaftlichen Sprachgebrauch jeder Inhaltsstoff sowie Pflanzen-, Tier- oder Pilzfaser zur Arzneimittelherstellung als Droge bezeichnet, wird im allgemeinen Sprachgebrauch jede psychotrope Substanz als Droge verstanden, die körperlich- oder wahrnehmungsverändernde beziehungsweise bewusstseinserweiternde Wirkungen hervorruft. Diese Begriffsdefinition ist insofern irreführend, da legal verschreibungspflichtige Psychopharmaka psychoaktive Substanzen sind und die meisten Drogentoten verzeichnen. Psychoaktive Substanzen sind:

  • Psychopharmaka: z.B. Antidepressiva, Neuroleptika, Stimulantien
  • Halluzinogene: in Form von Psychedelika, Dissoziativa und mehr
  • Stimulanzien: Empathogene, Entaktogene
  • Analgetika
  • Aphrodisiaka

Interessanterweise gehört Coffein zu den weltweit am häufigsten konsumierten psychoaktiven Substanzen.

 

Der Unterschied zwischen THC Wirkung und CBD Wirkung

Das THC beziehungsweise 9-trans-Tetrahydrocannabinol und das Cannabidiol gehören zu den Cannabinoiden. In der Heilpflanze Hanf mit den drei Arten: Cannabis sativa, Cannabis indica und Cannabis ruderalis liegen beide Wirkstoffe neben ca. 100 anderen Cannabinoiden vor. Nur wenige, der in der Cannabispflanze vorkommenden Cannabinoide sind psychoaktiv und unterliegen gesetzlicher Regelung. Die bekannteste psychoaktive Substanz der Cannabispflanze ist das THC. Im Gegensatz dazu verändert das Cannabidiol, auch CBD genannt, der Pflanze das Bewusstsein nicht und ist unbedenklich einnehmbar. Folgende körperliche und psychische Zustände werden erreicht:

THC Wirkung 

  • Anregender, aktivierender „high“ Zustand = Rausch
  • Psychoaktiv
  • Motivationsschübe, Inspirationszunahme und Kreativitätssteigerung

 

CBD Wirkung

  • Wirkt beruhigend z.B. bei Stress
  • Nicht psychoaktiv
  • Fördert die Schlafqualität, natürliches Einschlafmittel
  • Lindert Angstzustände und Schmerzen
  • Wirkt unterstützend bei vielen Krankheiten

 

Weitere Informationen zu Herstellung und Wirkung von CBD Öl findest Du hier. 

 

Nachweisbare Drogen durch die Polizei

Dass bei einer Polizeikontrolle auf Drogen und Alkohol aufgrund getestet wird ist bekannt. Doch wie sieht das mit CBD und Autofahren aus? Fälschlicherweise wird angenommen, dass CBD durch die Polizei via Schweiß- oder Urintest mittels Teststreifen nachgewiesen wird. Doch weit gefehlt. Vielmehr zentriert sich die Suche der Ordnungskräfte auf das psychoaktive THC sowie das THC-COOH. Dass Cannabis Effekte auf das Fahrvermögen hat (2), steht unmissverständlich fest, dies gilt aber speziell nur für die zuvor genannten Inhaltsstoffe. Weitere Drogen, die von der Polizei nachgewiesen werden können:

  • Amphetamin
  • Benzodiazepine
  • Ectasy (MDMA)
  • Ephedrin
  • Khat
  • Kokain

 

Ist CBD und Autofahren verboten?

Hier kann eine klare Antwort gegeben werden: Nein. Weder wird bei einem Drogentest nach CBD gesucht, noch könnte der Nachweis von CBD im Blut strafrechtlich verfolgt werden, da es sich hier um keine psychoaktive Substanz handelt. Cannabidiol ist durch einen Drogentest somit nicht nachweisbar und Sie können nach der Einnahme von CBD beruhigt Autofahren. Allerdings sollte nach einer erstmaligen Einnahme von CBD die Wirkung bei jedem persönlich getestet und demnach entschieden werden, ob man sich in der Lage fühlt, sicher ein Fahrzeug zu führen. Grundsätzlich ist gegen CBD und Autofahren nichts einzuwenden. 

Lass ein Kommentar da

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

CBD Produkte

7€ Rabatt ?

Du willst dir was kaufen aber Corona hat deine Taschen geleert? Kein Problem, mit dem Code aus unsere Mail bekommst du 7€  Rabatt.

Schon Konfuzius sagte, mehr Rabatt geht über weniger Rabatt.