fbpx
Frau die Telefoniert und über CBD berät
KOSTENLOSE BERATUNG

030 234 934 32

Lieferzeit im CBD Shop Berlin
KOSTENLOSE LIEFERUNG

in Deutschland und Österreich

Bestes CBD Öl
DEUTSCHE PRODUKTION

mit zertifiziertem CBD

CORONA RABATT – NERVEN BERUHIGEN – 5€ MIT NEU5 – CORONA RABATT

CBD bei Krebs: die Erfolge von Cannabidiol bei der Krebstherapie

CBD bei Krebs

CBD bei Krebs

Krebs zählt nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Todesursachen in der Bevölkerung moderner Industriegesellschaften. Dies gibt einen guten Überblick darüber, wie menschliche Gesellschaften heutzutage funktionieren und welche Optimierungen dahingehend getroffen werden müssen. Neben ungesunder Ernährung sowie wenig Bewegung ist es zunehmend der eigene Körper, welcher sich aufgrund innerer oder äußerer negativer Einflüsse massiv gegen sich selbst wendet. Denn nichts anderes bedeutet Krebs, in dessen Verlauf sich gesunde Zellen und Gewebe entarten und sozusagen unkontrolliert zur Vermehrung angeregt werden. Ein Schlüssel dazu ist der Zellzyklus, welcher als biologischer Prozess sowohl die Zellteilung und Bildung neuer Zellen im Soma als auch in den Keimzellen anregt. Gleichermaßen ist der programmierte Zelltod das Gegenstück und sorgt für ein ausgewogenes Zellgleichgewicht im Körper.         Interessanterweise gerät in der Krebsforschung ein natürlicher Pflanzenwirkstoff zunehmend in den Fokus der Wissenschaft, das Cannabidiol (CBD) aus der Hanfpflanze Cannabis. Die Tatsache, dass eine Behandlung mit CBD sehr schonend ist und den Körper nicht zusätzlich belastet, ist einer der Hauptgründe, warum CBD bei Krebs das Interesse der Öffentlichkeit weckte. Da CBD Nebenwirkungen kaum auftreten, ist es ein wirksames Therapeutikum, welches in einem deutschen CBD Shop erworben werden kann. Zudem ist CBD legal. Aber wie ist die CBD Wirkung bzw. eine CBD Therapie zu bewerten? Dazu im Folgenden mehr.

 

Die häufigsten Krebserkrankungen

Viele Krebsarten sind nicht geschlechtsspezifisch und betreffen Frauen im gleichen Maße wie Männer. Die geschlechtsspezifischen Krebsarten Prostatakrebs beim Mann sowie Brustdrüsenkrebs bei der Frau sind gleichermaßen die häufigsten Krebsarten. Relativ gleich verläuft die Verteilung von Darmkrebs mit einem 11,1-prozentigem Anteil bei Frauen und 12,5-prozentigem Anteil bei den Männern. Das gleiche Bild ergibt sich beim malignen Melanom der Haut, welcher mit ca. 4,8 Prozent in beiden Geschlechtern gleich häufig vorkommt. Dies gilt ebenso für viele andere Krebsarten, sodass nur wenige hormonell oder geschlechtsspezifisch auf unterschiedliche Körperfunktionen zurückgeführt werden können.

 

Wie ist die CBD Wirkung?

Die Teillegalisierung von Cannabis zum medizinischen Gebrauch sowie der legale Verkauf von nicht psychoaktiven CBD Produkten in sogenannten CBD Shops ist letzten Endes dem Erfolg einiger Pflanzinhaltsstoffe der Hanfpflanze Cannabis zu verdanken, die sich vor allem in der Krebstherapie bewährten. Allen voran die beiden bekanntesten Vertreter der Hanfpflanze, das psychoaktive THC (Δ9-Tetrahydrocannabinol) sowie das nicht psychoaktive CBD (Cannabidiol) haben Erfolg bei der Krebschemotherapie aufgrund ihrer appetitanregenden sowie übelkeitshemmenden Eigenschaften geleistet. Beide Inhaltsstoffe gehören zu einer Substanzklasse, den Phytocannabinoiden, von denen es allein im Hanf weitaus über 100 verschiedene Vertreter gibt. Mit der Entdeckung dieser organischen Pflanzenmoleküle wurde gleichermaßen in den Wirbeltieren ein körpereigenes Nervensystem entdeckt, das Endocannabinoidsystem, an dessen Rezeptoren CB1 und CB2 das THC und CBD mit unterschiedlichen Bindungsaffinitäten andockt. CBD und bei welchen Krankheiten es letztendlich hilft, kann somit weitestgehend auf dessen Bindungspartner zurückgeführt werden. Eine CBD Wirkung ist sowohl im Nervensystem als auch in den Immunzellen nachweisbar und führt zu den entzündungshemmenden, angstlösenden und beruhigenden Eigenschaften des Pflanzeninhaltsstoffes. Aber wie ist die Wirkung von CBD bei Krebs und gibt es CBD Krebs Erfahrungsberichte oder wissenschaftliche CBD Studien, welche eine Therapie von CBD bei Krebs belegen?

 

CBD bei Krebs und wie CBD auf Metastasen wirkt

Wird bei einem Menschen Krebs festgestellt, so führt dies zu einer erheblichen Belastung, Ängsten und einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Für viele Patienten rücken natürliche Behandlungsmethoden ins Zentrum des Interesses, um Begleiterscheinungen des Tumors und der Therapie zu lindern. In diesem Zusammenhang wird CBD, das Cannabidiol aus der Hanfpflanze Cannabis, als neue Wunderwaffe gefeiert, die den Körper beruhigt und entspannt. Dies ist durchaus nachvollziehbar, ist es doch gerade der von Strahlung, Umweltgiften sowie einer ungesunden Ernährungsweise gestresste Körper, der in Verbindung mit einer genetischen Veranlagung daraufhin überreagiert. Wie aber reagiert CBD auf Krebs? Im Hinblick auf die vielen verschiedenen Tumorarten soll hier ausschließlich die CBD Therapie bei den zwei häufigsten geschlechtsspezifischen Krebsarten Prostatakrebs und Brustkrebs beispielhaft näher erläutert werden.

Neben vielen anderen Studien zeigt die bereits 2014 veröffentlichte Studie „In Vitro Anticancer Activity of Plant-Derived Cannabidiol on Prostate Cancer Cell Lines“, dass eine Behandlung mit CBD, also Cannabidiol-angereicherten und THC-armen Cannabisextrakten, in menschlichen Prostatakrebs-Zelllinien von Vorteil war. Hier konnte nachgewiesen werden, dass CBD ein starker Inhibitor des Krebszellwachstums ist und der Einsatz von CBD bei Krebs die Ausweitung des Tumors hemmen kann.

Zu einem ähnlichen Ergebnis, aber in Verbindung zu Brustkrebs kam die 2011 durchgeführte Studie „Cannabidiol Induces Programmed Cell Death in Breast Cancer Cells by Coordinating the Cross-talk between Apoptosis and Autophagy“, in welcher die CBD Wirkung zur Apoptose, also zum Zelltod von Brustkrebszellen führte. Den Autoren zufolge unterstreicht dies den Wert von CBD zur Verwendung als Antineoplastikum.

Außerdem verfügt CBD über eine beruhigende und stressreduzierende Wirkung, die sich positiv auf die angeschlagene Psyche während einer Krebserkrankung auswirken kann. CBD bei Krebs einzusetzen kann den Betroffenen helfen, in besonders belastenden Momenten zur Ruhe zu kommen und sich auf die Genesung konzentrieren zu können. Zudem wirkt CBD appetitanregend sowie übelkeitshemmend und kann Patienten während einer Chemotherapie als Begleittherapeutikum unterstützend zur Verfügung stehen.

 

FAZIT: Wie wirksam ist eine Therapie mit CBD bei Krebs?

Die Erfolge von CBD in der Krebsforschung gehen weit über die appetitanregende sowie übelkeitshemmende CBD Wirkung in der Chemotherapie hinaus. Vielmehr könnte der Pflanzeninhaltsstoff ein wirksames Mittel zur Krebsvorbeugung sein. Da von CBD kaum Nebenwirkungen ausgehen, wird dieser positive Aspekt umso interessanter. CBD ist legal und ist in einem CBD Shop als CBD Öl oder in anderen Darreichungsformen zu kaufen. Es ist ebenfalls möglich, CBD in einem Online Shop Deutschland zu bestellen. Ein CBD Öl Vollspektrum Präparat ist dabei besonders zu empfehlen, da die Wirkung stärker ist, als bei einem reinen CBD Isolat Öl und der angegriffene Körper durch die Inhaltsstoffe des vollen Spektrums der Hanfpflanze zusätzlich wertvolle Nährstoffe aufnimmt. Erfahre hier mehr darüber, warum ein CBD Öl Vollspektrum die beste Wahl ist. Als Nahrungsergänzungsmittel kann selbst Hanföl bei Krebs verwendet werden, sodass CBD Öl zu kaufen nur eine der vielfachen Möglichkeiten ist eine Behandlung mit CBD bei Krebs durchzuführen.

Die häufigsten Krebserkrankungen sind die geschlechtsspezifischen Tumorarten. Bei Männern stellt der Darmkrebs mit einem 11,1-prozentigen Anteil die am weitesten verbreitete Krebsart dar, bei Frauen ist es mit 12,5% der Brustkrebs. Viele weitere Krebsarten sind geschlechtsunspezifisch und betreffen Frauen und Männer in gleichem Maße.

CBD, kurz für Cannabidiol, ist ein wesentlicher Pflanzenbestandteil der Cannabispflanze, der im Gegensatz zu dem Tetrahydrocannabidiol (THC) nicht psychoaktiv wirkt und somit nicht zur Bewusstseinsveränderung eingesetzt wird. CBD gehört zu einer Substanzklasse, den Phytocannabinoiden, von denen es allein im Hanf weitaus über 100 verschiedene Vertreter gibt.

CBD (Cannabidiol) verfügt über eine beruhigende, entzündungshemmende, angst- und schmerzlindernde sowie schlaffördernde Wirkung. Es wird häufig zur Linderung von Begleiterscheinungen verschiedener Krankheiten oder zur Erhöhung des allgemeinen Wohlempfindens eingesetzt. 

Erfahre hier mehr über die positiven Eigenschaften von Cannabisöl.

In einer Studie über den Einfluss von CBD bei Prostatakrebs wurde herausgefunden, dass CBD ein Inhibator zur Ausweitung der Krebszellen ist. Außerdem führte der Einsatz von CBD  bei Krebs in einer Studie um Brustkrebs zum Zelttod der Krebszellen. Zudem kann die beruhigende und stressreduzierende CBD Wirkung positive Auswirkungen auf die Psyche der Betroffenen haben und während der Chemotherapie als appetitanregendes und übelkeitshemmendes Mittel eingesetzt werden.

Lass ein Kommentar da

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

CBD Produkte

7€ Rabatt ?

Du willst dir was kaufen aber Corona hat deine Taschen geleert? Kein Problem, mit dem Code aus unsere Mail bekommst du 7€  Rabatt.

Schon Konfuzius sagte, mehr Rabatt geht über weniger Rabatt.