fbpx
Frau die Telefoniert und über CBD berät
KOSTENLOSE BERATUNG

030 234 934 32

Lieferzeit im CBD Shop Berlin
KOSTENLOSE LIEFERUNG

in Deutschland und Österreich

Bestes CBD Öl
DEUTSCHE PRODUKTION

mit zertifiziertem CBD

CORONA RABATT – NERVEN BERUHIGEN – 5€ MIT NEU5 – CORONA RABATT

Behandlung von Psychose mit CBD, einem Wirkstoff aus der Hanfpflanze Cannabis

CBD bei Psychose

CBD bei Psychose

So facettenreich wie die Welt selbst, ist auch die menschliche Psyche. Die Wirklichkeit, welche per Definition von jedem Menschen individuell anders wahrgenommen wird, bekommt Risse, wenn diese Mittelpunkt eines schwierigen Krankheitsverlaufes wird, dessen Ergebnis einen Realitätsverlust beschreibt. Die Psychose ist ein Überbegriff für viele verschiedene psychische Erkrankungen, deren Verlauf durch Halluzinationen, Wahnvorstellungen, Ich-Störungen sowie Realitätsverschiebungen gekennzeichnet sind. Neben diesen Hauptcharakteristika ist es interessant zu wissen, dass mindestens ein bis zwei Prozent der Bevölkerung in ihrem Leben einmal zu einer Psychose neigen. Allein in Deutschland entspricht dies also mindestens 800.000 Menschen. Der Krankheitsverlauf ist geschlechtsunspezifisch und Frauen sind gleichermaßen betroffen wie Männer. In der Regel werden Psychosen mit antipsychotisch wirkenden Substanzen behandelt, sogenannten Neuroleptika, deren Wirkung zumeist auf einen Wirkstoff zurückgeführt werden kann. Dabei kann es sich sowohl um einen Naturstoff, als auch einen synthetisch hergestellten Stoff handeln. Die Neuroleptika werden in niedrigpotente sowie hochpotente Arzneistoffe eingeteilt, welche vor allem die Neurotransmitterausschüttung des Dopamins, eines Botenstoffs im Zentralnervensystem des Gehirns modulieren sollen. Dopamin kontrolliert vor allem die Wachheit, Konzentration, Wahrnehmung und Bewegung der menschlichen Physiologie. Neben gravierenden Nebenwirkungen, wie Muskel- und Bewegungsstörungen, Depressionen, Antriebsarmut, emotionale Verarmung sowie Verwirrtheit, die starke Neuroleptika (z.B. Haloperidol, Benperidol, Clozapin) mit sich bringen, muss deren Wirkung somit stets hinterfragt werden. Interessanterweise ist der  Pflanzenwirkstoff CBD aus der Hanfpflanze ebenfalls antipsychotisch und rückt somit in das Interesse der Forschung. Da CBD Nebenwirkungen kaum auftreten, rückt eine CBD Therapie zur Behandlung von Psychosen in den Mittelpunkt des Interesses. CBD kann in einem deutschen CBD Online Shop frei erworben werden kann und ist somit legal. Doch was bewirkt CBD und wie kann CBD bei Psychose eingesetzt werden?

 

Was ist CBD?

CBD ist ein Pflanzeninhaltsstoff und Phytocannabinoid aus der Hanfpflanze Cannabis. Als ein nicht-psychoaktiver Vertreter von weit über 100 in der Pflanze vorkommenden stoffgruppenverwandten Molekülen, den Terpenphenolen, bindet es an die CB1 und CB2 Rezeptoren des körpereigenen Endocannabinoidsystems sowie an andere Rezeptoren des Zentralnervensystems. Hier moduliert der Wirkstoff die Transmitterausschüttung verschiedener Neuromodulatoren durch unterschiedliche Rezeptorbindungsaffinitäten. CBD zählt zu den angstlösenden, antipsychotisch wirkenden Pflanzeninhaltsstoffen. Bei welchen Krankheiten CBD letztendlich positive Erfolge erzielen konnte, kann hier nur angerissen werden. Dazu zählen aber Depressionen, Parkinson als auch Alzheimer. Gibt es somit CBD Studien zur Behandlung von Psychosen oder sonstige CBD Erfahrungsberichte einer CBD Therapie bei einer Psychose?

 

CBD bei Psychose –  CBD Erfahrungsberichte

Die antipsychotische CBD Wirkung steht außer Frage und kann anhand mehrerer wissenschaftlicher Veröffentlichungen nachverfolgt werden. So berichten sogenannte Reviews, wie die 2014 veröffentlichte Zusammenfassung „Cannabidiol as a potential treatment for psychosis“ oder die 2015 veröffentlichte Zusammenfassung „A systematic review of the antipsychotic properties of cannabidiol in humans“ einhellig über die positive CBD Wirkung bei Psychosen. Interessanterweise handelt es sich hier überwiegend um klinische Studien, wodurch die Wirksamkeit des Stoffes nochmals eine ganz andere Relevanz erhält. Bei welchen Krankheiten CBD antipsychotisch wirkt, kann hier übersichtlich nachverfolgt werden.

Die Untersuchung einer CBD Wirkung in Zusammenhang mit einer durch Parkinson ausgelösten Psychose, widmete sich die 2009 veröffentlichte CBD Studie „Cannabidiol for the treatment of psychosis in Parkinson’s disease“. Hier konnte gezeigt werden, dass CBD bei Psychosen, die durch Parkinson ausgelöst werden, einen antipsychotischen Effekt zeigt, ohne motorische Funktionen zu verschlechtern. Die vorläufigen Daten legen zudem nahe, dass eine Behandlung mit CBD sicher und gut verträglich ist.

Im Gegensatz dazu zeigte eine CBD Therapie (Monotherapie) von drei behandlungsresistenten Schizophrenie Patienten nur bei einem Patienten leichte Verbesserungen der Krankheitssymptome, wie die 2006 veröffentlichte Studie mit CBD „Cannabidiol monotherapy for treatment-resistant schizophrenia“ zeigt. Die Tatsache, dass Cannabis mit Psychose in Verbindung gebracht wird, ist ein Umstand, der zeigt, wie viel Aufklärung gegenüber CBD und Cannabis notwendig ist. So verweist die 2018 veröffentlichte Studie „The Potential of Cannabidiol Treatment for Cannabis Users With Recent-Onset Psychosis“ auf die anxiolytische, neuroprotektive und antipsychotische Wirkung von CBD, die dem psychoaktiven THC entgegenwirkt. Deswegen wird eine Behandlung mit CBD bei Psychose empfohlen, wenn ein Cannabismissbrauch vorliegt. 

 

FAZIT: Sollte CBD bei Psychose eingesetzt werden?

Gegenüber dem psychoaktiven THC erweist sich CBD als nicht-psychoaktiver Gegenspieler. Dies ist äußerst interessant, da THC bei einigen Personen scheinbar Psychosen induzieren kann. Der antipsychotische Effekt von CBD mildert somit die Psychoaktivität des THC zu einem Gleichgewicht. Da CBD in einem CBD Shop legal zur Verfügung steht und CBD Nebenwirkungen nur in geringer Form auftreten, hilft der Pflanzenwirkstoff bei Angst sowie Anflügen von Depressionen. Der antipsychotische Effekt prädestiniert den Wirkstoff zum Einsatz bei Psychosen. CBD kann als CBD Öl erworben werden, ist jedoch auch in anderen Darreichungsformen erhältlich. Eine Behandlung mit CBD kann ebenfalls über THC reduziertes Hanföl bei Psychosen helfen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass CBD bei Psychose dank seiner antipsychotischen Wirkung zur Linderung der Symptome eingesetzt werden kann. 

CBD ist ein Pflanzeninhaltsstoff aus der Hanfpflanze, der unter anderem entzündungshemmende und antipsychotische Wirkungen aufweist.

Die Psychose ist ein Überbegriff für viele verschiedene psychische Erkrankungen, deren Verlauf durch Halluzinationen, Wahnvorstellungen, Ich-Störungen sowie Realitätsverschiebungen gekennzeichnet sind.

Psychosen werden meist mit Neuroleptika behandelt, welche vor allem den Neurotransmitter Domamin beinhalten. Auch natürliche Wirkstoffe wie CBD können zur Therapie von Psychosen eingesetzt werden.

Die antipsychotische CBD Wirkung kann zur Linderung von Symptomen einer Psychose eingesetzt werden. Das CBD hilft bei Anflügen von Angst und Depressionen.

Lass ein Kommentar da

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

CBD Produkte

7€ Rabatt ?

Du willst dir was kaufen aber Corona hat deine Taschen geleert? Kein Problem, mit dem Code aus unsere Mail bekommst du 7€  Rabatt.

Schon Konfuzius sagte, mehr Rabatt geht über weniger Rabatt.